Dienstag, 30. April 2013

Create a Life that feels good on the Inside, not only looks good on the Outside.


Denn kleine Sünden versüßen das Leben - oder sind das Salz in der Suppe; Perspektivenwechsel erwünscht.
Keine Sorge, ich werde keine dieser Foodbloggerinnen, die jeden Tag ihren Speiseplan hochladen, jede Mahlzeit abfotografieren oder kuriose Rezepte mit Gewürzen, von denen 80 % der mitteleuropäischen Mittelschicht noch nie etwas gehört hat, als kulinarisches Massenvergnügen initiieren wollen. Die fade Eintönigkeit solcher Themen wird auch durch ordentliche Prisen Cayenne-Pfeffer oder schotenweise Jalapeños nicht schmackhafter. 
Essen beschäftigt mich trotzdem, auch wenn ich niemals eine Meisterköchin werde. Pilze fülle ich mir zurzeit gerne. Und Knoblauch habe ich für mich entdeckt. Obst mochte ich ohnehin schon immer und bei 18 kcal pro 100g ist auch Spargel mittlerweile gar nicht mehr so unattraktiv, wenn auch ohne fettreiche Sauce Hollondaise irgendwie ungenießbar. Schokolade existiert auf meinem Speiseplan nicht mehr, außer vielleicht in flüssiger Form. Bunt darf es auf dem Teller gern sein, ich denke wie ein Maler. In regelmäßigen Abständen gönne ich mir auch was. Besser gesagt jeden Morgen. Ein Croissant zum Frühstück, bevor es in das anstregende Animationsseminar geht, auch mal zwei. 
Kalorienzählen? Nein, danke. Für simple Addition bin ich zu gut in Mathe, da berechne ich doch lieber die Vektorenverschiebung dreidimensionaler Rotationsobjekte - und das mache ich schon wirklich nur äußerst ungern. Eine schmale Hüfte, gut und schön. But everything tastes better as skinny feels. Size Zero ohne Arsch und Titten? Männerfigur an einem Frauenkörper? Sieht auch an keinem Supermodel der Welt gut aus; an der Ottonormalverbraucherin schon gleich dreimal  nicht. Da schieb ich mir lieber pro Tag fünf Croissants à 220 kcal in den Mund. Weil Leben = genießen ≠ hungern ≠ permanenter Verzicht. Ich esse gern. Ich esse gesund. Ich bin nicht dürr. Ich fühle mich gut.

Kommentare:

Sophie hat gesagt…

Das Bild ist richtig schön!
Da kriegt man total Hunger :D

Was für eine Kamera hast du und ist das Bild bearbeitet?

TiaMel hat gesagt…

Deine Einstellung find ich klasse ♥


Lieber Gruß

Sophie hat gesagt…

Ich habe den Effekt nachträglich eingefügt, ich habe einfach bei Gimp etwas mit den Kurven gearbeitet :)

Ich werd mal Leserin, deine Bilder gefallen mir total gut :)

Susi hat gesagt…

Der Text ist richtig inspirierend (auch wenn ich Croissants nicht ausstehen kann).
Bei vielen Rezepten, die man so findet, kosten allein die Zutaten so viel, dass es günstiger wäre zum Italiener zu gehen... Ich liebe Pizza und Pasta und Spargel ohne Sauce Hollondaise ist wirklich ungenießbar. Da verzichtet man lieber auf den Spargel als auf die Sauce.
Im Moment bin ich zwar auch ein wenig am "abnehmen", aber das probiere ich lieber mit Sport!

kuss, Susi
http://www.susispuerbar.de/

Mia hat gesagt…

bestes frühstück

xx m

thisishowwerule.blogspot.com

annosarusrex hat gesagt…

Du hast es super auf den Punkt gebracht, hast nen tollen Schreibstil!
Übrigens kann Spargel auch ohne Sauce schmecken :) Ich mach so supergern Spargelsuppe, geht total schnell und schmeckt saulecker!
Behalte dir deine Einstellung! Find ich sehr gut!
Liebst,
maze

lisch hat gesagt…

Vielen Dank :)
Bei dir gibt es ja auch fotogenes Essen zu sehen ;) sieht lecker aus, vor allen Dingen die Kiwis.