Sonntag, 5. Mai 2013

Lomographer.



Zugegebenermaßen ist es höchst gewöhnungsbedürftig, wieder einmal analog zu fotografieren. Vor allem ist die Linse bei der Kamera absolut im Sichtfeld des Suchers, man sieht kaum, was man da eigentlich fotografiert. Das Gute an der Lomo Fisheye: 170 ° Abbildungswinkel. Man kann das auserwählte Motiv quasi gar nicht verfehlen. 
Komisch ist aber vor allem, dass man die Bilder nicht wie gewohnt, sofort betrachten kann. Umso größer die Überraschung dann, wenn man den Film vom Entwickeln abholt. In Anbetracht dessen, dass ich zum allerersten Mal (!!!) bewusst analog fotografiert hab, find ich die Ausbeute der gelungenen Fotos gar nicht so schlecht. Hier also meine Favouriten. 
 Ich denke, die Lomo Fisheye wird in Zukunft mein treuer Wegbegleiter sein. V.a. ist sie nicht so wahnsinnig schwer, wie die Spiegelreflex. Natürlich kann man die Qualität der Fotos nicht mit meiner heißgeliebten Nikon vergleichen, aber der schöne Fisheye-Effekt reißt einiges wieder raus. Alles in allem bin ich zufrieden und hochgradig im Lomo-Fieber.

Kommentare:

Fräulein.Kunterbunt hat gesagt…

Ich hab auch so ne Cam. Absolut genial! :)

Vanillabrowny hat gesagt…

Ich find die Bilder auch absolut gelungen und bin auch am Überlegen mir so ein gutes Stück zuzulegen.

Vielen Dank für diese kleine Review!

LG,Jules

eleonora hat gesagt…

Tolle Bilder! Ich mag den Effekt auch super gerne! =)

Liebe Grüße,
Eleonora

♥ Mein Blog ♥