Mittwoch, 18. April 2012

Something tells me you know how to save me.




So if I decide to waiver my Chance to be one of the Hive, will I choose
Water over Wine and hold my own and drive? It's driven me before and
it seems to be the Way that everyone else gets around. But lately I'm be-
ginning to find, that when I drive myself my Light is found... Whatever
tomorrow brings, I'll be there... with open Arms and open Eyes. Whatever
tomorrow brings, I'll be there. I'll be there Would you choose Water over Wine..?



___________________________________________________________________________________________



Ich schreibe viel, ich weiß. Ich rede auch immer viel, ich weiß. Aber Worte sind nunmal das einzige, was ich habe, um dein Herz zu erobern. Ich habe immer alles getan, was ich konnte, um da rein zu kommen... und du hast immer alles mögliche getan, um mich draußen zu halten. Trotzdem hat das nie was an der Tatsache geändert, dass du für mich mein ganz persönlicher Superheld bist. Immer wenn das Leben mich mit seinen Tücken heimsucht und mich mit herben Rückschlägen straft, wünsche ich mir, du wärst da. Einfach nur da und würdest reden... Diese ganzen charmanten, witzigen Sachen faseln, die mich einfach nur zum Lächeln bringen.
Ich will lustige Sachen mit dir machen. In 'nem Fotoautomat Grimassen schneiden und soviel Pistazieneis mit Caramellsoße essen, bis mir schlecht ist. Ich will mich mit dir mit merkwürdigem russischem Bier betrinken, in feuchtem Gras liegen, den Sternenhimmel betrachten und mich im Suff über die paar Sternenbilder lustig machen, die ich kenne. Ich will mich im strömenden Regen so lange im Kreis drehen, bis mir schwindelig wird und sicher sein, dass du mich auffängst, bevor ich zu Boden falle. Ich will mit dir auf der Couch liegen, Prinzenrolle in mich reinstopfen und gute Filme anschauen.
Mir fallen tausende von Dingen ein, die ich mit dir machen will. Ich möchte einfach nur Zeit mit dir verbringen. Aber vor allem möchte ich mit dir reden können. Über Nichtigkeiten, über Banalitäten, über Kleinigkeiten, über Probleme, über den Sinn des Lebens und über alles, was mich sonst noch so beschäftigt.
Ich möchte die Kontrolle verlieren. Das Leben einfach seinen Lauf gehen lassen, ohne Nachzudenken. Nicht an morgen denken. Keine Konsequenzen befürchten. Einfach nur Leben spüren... und dabei hätte ich gerne einen Superhelden dabei, der alle Wunden, die dieses Leben in mich schlägt, mit einem einzigen Lächeln heilen kann.

Kommentare:

Maria hat gesagt…

wundervoller Text!
xx

Modekind hat gesagt…

Sehr berührender Text. Ich hab meinen Superhelden der all das mit mir macht schon gefunden! :) ♥

Nessi♥ hat gesagt…

Toller Text! Das Foto gefällt mir auch sehr gut!

Liebe Grüße,
http://ik-hou-van-jou.blogspot.de/

Judii hat gesagt…

Schöner Text und Incubus ♥ ist toll :)

Liebe Grüße Judii von http://justjudii.blogspot.de/

Mimi Mustache ♥ hat gesagt…

schöner Text :) xo xo Mimi

Me, exhaustless. hat gesagt…

Ob da gerade 2 schöne, intelligente, weltoffene Frauen wieder einmal vor der gleichen verschlossenen Tür stehen?
Gott sei Dank - so ist mir zu Ohren gekommen - werden diese 2 Frauen niemals den Glauben an das Gute und die Hoffnung, dass ihre Wünsche doch noch irgendwann in Erfüllung gehen, verlieren.