Dienstag, 15. September 2015

I find pieces of you in every song I listen to.



When the moon was shining bright before morning,
I made a deal with the stars to keep holding.


___________________________________________________________________

Und er sagt mir, dass meine Augen wunderschön sind. Dabei sieht er die Tränen in ihnen nicht. Wie gut kann er mich denn dann kennen... der Mann, der mich liebt..? Ich schaue in seine und sehe das gebrochene Herz. Das Herz, das ich gebrochen habe. Ich habe es in alle Himmelsrichtungen verstreut, sagt er. Nun mache ich mich auf die Suche nach den Bruchstücken und will selbst die kleinsten Splitter wieder finden, alles mühsam zusammenkleben und die entstehende Oberfläche glätten. Jetzt will ich nur noch ebene Flächen, rutschig und ohne Macken. Die ganze Zeit wollte ich spitze Ecken und scharfe Kanten, wollte den schnellen Herzschlag und das elektrisierende Gefühl fremder Lippen auf meinen. Das Leben konnte nicht schnell genug rasen, ständig war ich vollkommen außer Atem auf der Überholspur und gönnte mir keine Pause. Dabei habe ich ganz vergessen wie schön die ersten Gänge sein können, die genussvollen Spaziergänge, die sicheren Umarmungen. Liebe ist nicht wie im Märchen, nicht wie in fantastischen Geschichten made in Hollywood. Liebe ist stark und fest, Ruhe und Geborgenheit, pure Sicherheit und vollstes Vertrauen. Ich höre auf, den falschen Idealen hinterher zu hecheln, ich nehme die Realität lieber an wie sie ist. Verlasse mich auf das, was ich habe. Lasse mich fallen. Und bin selbst der Fels in der Brandung. 

Kommentare:

Justine Wynne Gacy hat gesagt…

Manchmal muss man ein Herz brechen um ihm noch mehr Schmerz zu ersparen ...
In erster Linie muss man sein Leben mit sich selbst verbringen, so hart es auch klingt.

Liebst,
Justine

When Anna hat gesagt…

Solange du mit der Entscheidung zufrieden bist, solltest du dir keine weiteren Gedanken drum machen ;)

Liebe Grüße, Anna
von https://whenanna.wordpress.com/