Montag, 7. Oktober 2013

Stay a While and breathe me in.











Klischee-Abbau in der schwedischen Hauptstadt: ja, es gibt durchaus überdurchschnittlich viele Blonde da oben im Norden. Ja, die Leute sind alle schlank (zumindest hab ich niemanden gesehen, den ich auch nur im Entferntesten als "moppelig" bezeichnen könnte), aber wie Models sehen die alle dann doch nicht aus. Dass die Schweden auf Würstchen und Fleischbällchen stehen, hat sich bestätigt - was es für mich als Vegetarier etwas schwer machte, mal kurz einen deftigen Snack zu finden. Und noch ein Klischee hat sich bewahrheitet: es ist verdammt teuer in Schweden! 25 € für eine Pizza oder einen Pastateller plus Cola. Ich war etwas geschockt, dass ich tatsächlich meine gesamte Urlaubskasse aufgebraucht hab, obwohl ich nichts geshoppt hab und eigentlich nur in Museen und kleinen Bistros war. Mit Englisch kommt man problemlos durch; die Schweden sprechen wirklich perfekt englisch und sind ein sehr nettes und äußerst hilfsbereites Volk. Von kühlen Nordlichtern kann also nicht die Rede sein.
Mein Hostel lag auf Gamlastan, der Insel, auf der Stockholm im 13. Jahrhundert gegründet wurde. Die Altstadt und der königliche Palast waren nur einen Steinwurf von mir entfernt. Innerhalb von 2 Minuten war ich an der nächsten Bushaltestelle. In Stockholm gibt es ein wirklich ausgezeichnetes Bus- und Bahnnetz. Auf Djugarden genoss ich die grünen Lungen der Stadt und flanierte im Anschluss auf der Promenade in Östermalm auf und ab. Auf Norrmalm streifte ich durch allerhand Boutiquen - ohne irgendwas zu kaufen. Ich sehe dann doch nicht ein, bei H&M durchschnittlich 10-15 € mehr pro Teil zu zahlen, als bei uns... Die Schweden dagegen leisten sich anscheinend gern Klamotten. Ich habe wirklich noch nie so wahnsinnig gut gestylte Leute gesehen. Niemand, wirklich niemand, war auch nur annähernd schlecht gekleidet, im Gegenteil: alle sahen aus wie Schaufensterpuppen bei Zara oder Vila.
Alles in allem gehört Stockholm zu den schönsten Städten, die ich je in meinem Leben gesehen hab. Ich empfehle jedem, sich diese Stadt voller Wasserstraßen und Prachtbauten wenigstens einmal im Leben anzuschauen. Für den kleinen Geldbeutel ist es allerdings nichts; wer nach Stockholm fährt, sollte sich durchaus ein finanzielles Polster anschaffen.

Kommentare:

Héloise Roubaud hat gesagt…

Wunderschöne Fotos, sieht nach einem tollen Urlaub aus =) Aber die Preise sind schon heftig, das würde mir das Shoppen auch verleiden...

Tabet hat gesagt…

Wow, wirklich schöne Fotos! :)
Kisses
Tabea

http://wolkedrei.blogspot.de/

Anonym hat gesagt…

Hast mir richtig Lust auf diese Stadt gemacht. Da muss ich wohl in nächster Zeit mal selbst hin und mich von den Vorzügen Stockholms inspirieren lassen:)
Liebst, Jette von
http://mode-jeudi.blogspot.de/

Beate hat gesagt…

Hey,
tolle Fotos :)
Das es dort so teuer ist wusste ich nicht oO.

Lg Bea,
http://iamthe-echelon.blogspot.co.at/

frollein europa hat gesagt…

Wow das sind wirklich tolle Bilder!

Nach Schweden will ich auch unbedingt mal... die Preise haben mich bisher abgeschreckt. Aber mal sehen, vielleicht wirds ja doch irgendwann mal was :)

frollein europa hat gesagt…

Wow das sind wirklich tolle Bilder!

Nach Schweden will ich auch unbedingt mal... die Preise haben mich bisher abgeschreckt. Aber mal sehen, vielleicht wirds ja doch irgendwann mal was :)

Esra hat gesagt…

Schweden - wow! Hört sich toll an und ich war noch nie dort... Man kommt irgendwie nicht so schnell dorthin...
Und schöne Bilder! Mag die schwarz-weiße Jacke :)
lg
Esra

http://nachgesternistvormorgen.de/

live by the sun hat gesagt…

dein blog ist schön, noch viel schöner sind aber deine beneidenswerten haare.

liebe grüße, lisa.

Ilona Rennt hat gesagt…

Ich stelle allgemein immer wieder fest um so weiter nördlicher es geht, desto stylischer wird das Volk. Ob man automatisch einen besseren Style bekommt, wenn man Richtung Norden zieht?

live by the sun hat gesagt…

zu dem kommentar über meinem hier: also ich finde auch das die leute in frankreich oder italien süß gekleidet sind, vor allem wenn ich da so vintage bilder im kopf habe aus den 60ern oder so.. mag das flair dieser länder.
ok und wir waren in ägypten :) waren so ziemlich die letzten, nach uns wurden keine touristen mehr eingeflogen. schade für das land, dass sich durch tourismus am leben hält.

blogARTig hat gesagt…

Guten Morgen,

wir haben deinen Beitrag auf unserer Facebookseite "blogARTig" veröffentlicht. Solltest du etwas dagegen haben, bitte laut schreien.

Liebste Grüße
blogARTig

Sophie hat gesagt…

Schöne Fotos! :)

live by the sun hat gesagt…

hi danke für dein kommentar.
wir haben auch erst andere ideen gehabt. es ist dann aber oft so, wenn dieses thema 'haus bauen' in greifbare nähe rückt, dass man von romantischen träumereien wegkommt und sich das vornimmt was realisierbar ist (und trotzdem noch einen teil der träumerei mitbringt). wie du schon sagst, man darf nicht alle farben streichen usw.
großstadt ist toll auf jeden fall. wäre auch was für mich. aber wir wohnen ziemlich weit von der nächsten großstadt weg. wir haben hier unsere jobs und meine tochter hat hier ihre freunde.. das wäre mir zuviel was ich aufgeben müsste. :)

Wide Awake hat gesagt…

Wow die Bilder sprechen für sich. Wirklich wundervolle Eindrücke.
Manchmal ist es lustig, wenn sich Vorurteile bestätigen.. beim Preis allerdings weniger :)
Freut mich, dass du so eine schöne Zeit hattest.
Liebe Grüße:)