Freitag, 14. September 2012

Out of Sight, out of Mind.



Der Gedanke, dass ich mit dir abgeschlossen hab, war verführerisch real... Solange du außerhalb meiner Reichweite warst. Ich bin mir nicht sicher, ob du wirklich nicht mehr da warst. Vielleicht hab ich dich auch einfach nur übersehen. Vielleicht hab ich dich nur nicht gesehen, weil ich es nicht wollte. Ich wollte vergessen. Ich wollte einen klaren Cut. Den hab ich bekommen. Und mit ihm gleich fünf Monate starre Ignoranz und blickloses Aneinander-vorbei-laufen. 
Es war komisch, dich auf einmal wieder zu sehen. Nicht emotional aufwühlend. Nicht verletztend, weil wir kein Wort miteinander gewechselt haben, geschweige denn auch nur versucht hätten, Blickkontakt aufzubauen. Es war einfach nur komisch. Ich fühlte mich merkwürdig distanziert. Plötzlich kamen mir meine Ignoranz dir gegenüber und meine Zweifel an deiner hiesigen Existenz lächerlich vor. Aber mit dir reden wollte ich auch nicht. Ich habe weder Lust auf emotional vorbelastete Gespräche, noch auf floskelhafte Freundlichkeiten oder Smalltalk. Ich hab dir einfach nichts mehr zu sagen.
Der Gedanke, dass ich mit dir abgeschlossen hab, war verführerisch real... Aber er war nur eine Illusion. Mittlerweile denke ich, dass ich nie ganz mit dir durch sein werde. Ich denke nicht, dass das schlimm oder falsch ist. Ich denke, das ist menschlich. Ich bin einfach nur menschlich.

Kommentare:

Siska hat gesagt…

so tiefgehend. toll.

H.again hat gesagt…

Wow, du kannst echt toll schreiben

Zunder hat gesagt…

wirklich toll geschrieben...und ich glaube, dass fast jeder diese Situation kennt...

Liebst., Zunder

Franzi hat gesagt…

toller text.
einem muss einfach klar werden dass die verbindung, die man mal zu jemandem hatte, immer ein teil von einem sein wird.

Jenny hat gesagt…

Wow. Der Text ist wunderschön. Und dein Header ist total niedlich ^.^
xoxo

Lisa hat gesagt…

Du kannst echt super schreiben, Kompliment :)

Liebe Grüße